Vereinsleitung

1. Vorsitzender:
Rudolf Steigerwald
2. Vorsitzender:
Sylvia Buchner
Schriftführerin:
Susanne Hieber
Kassier:
Andreas Gratzl
Beisitzer:
Manuela Böhm
Doris Jerschensky

Baumwart:
Josef Speigl
Gerätewart:
Josef Plank
Ehrenvorsitzende:
Josef Speigl
Walter Kerschbaum
Josef Gröbner († 2012)


Vereinschronik

In der Nachkriegszeit hatte die Versorgung mit selbst erzeugtem Gemüse und Obst aus dem eigenen Hausgarten enorme wirtschaftliche Bedeutung. Damit die Nutzgärten effizienter bewirtschaftet werden konnten, waren Informationen über fachgerechte Düngung, Schädlingsbekämpfung oder auch Obstbaumschnitt gefragt.

Im Jahre 1949 wurde der OGV-Viehhausen unter dem 1. Vorsitzenden Sebastian Dorfner und mit 40 Mitgliedern gegründet , um Fachwissen und zeitgemäße Gartentechniken zu vermitteln.

1953 standen die Saxberger Sebastian Dorfner (1. Vorst.) und Alois Stark (2. Vorst.) sowie Georg Pritschet als Schriftführer und Anton Ritzinger als Kassier dem Verein vor. In diesem Jahr wurde eine Obstbaumspritze angeschafft.

1957 führten Albert Igl (1. Vorst.) und Otto Schwindl (2. Vorst.) sowie Michael Hüttner (Kassier) und Georg Pritschet weiterhin als Schriftführer den Verein.

1958: Anlässlich des erste Blumenschmuckwettbewerbs in Viehhausen überreichte der damalige Landrat Deininger 13 Ehrendiplome und betonte hierbei, "dass die Pflege der Blumen und des Gartens zu einer nützlichen und zugleich erholsamen Freizeitgestaltung werden soll". Zu dieser Zeit hatte der OGV-Kreisverband des Landkreises 1600 Mitglieder.

1965 wurde Rektor Josef Gröbner zum 1. Vorsitzenden gewählt. Diese Funktion übte er 18 Jahre mit großem Erfolg aus. Frau Maria Altenberger wurde Kassiererin. Sammelbestellungen von Bäumen und Sträuchern wurden organisiert sowie Fahrten nach Weihenstephan und Tierpark Hellabrunn angeboten.

Josef Speigl wurde 1972 zum 2. Vorsitzenden gewählt. Das 100. Vereinsmitglied wurde begrüßt.

1984 übernahm Josef Speigl von Rektor a.D. Gröbner den 1. Vorsitz. Walter Kerschbaum wurde 2. Vorsitzender. Für seine Verdienste erhielt Josef Gröbner die Ehrennadel des Landesverbands in Gold und wurde zum Ehrenvorsitzenden unseres OGVs ernannt.

Edeltraud Pimmer war seit März 1987 Schriftführerin. Von 1993 bis 2001 nahm sie zusätzlich auch die Aufgaben des Kassiers wahr.

2001 wechselte Walter Kerschbaum zum 1. Vorsitzenden und Josef Speigl zum 2. Vorsitzenden. Manfred Reichstein übernahm die Funktion des Kassiers.

Seit März 2005 ist Josef Plank Gerätewart.

Am 22. März 2007 übergab Josef Speigl den 2. Vorsitz an Rudolf Steigerwald. Josef Speigl wurde aufgrund seiner langjährigen Verdienste um den OGV-Viehhausen zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Er wird weiterhin als Baumwart seine großen Erfahrungen einbringen.

Am 2. April 2009 übernahm Klaus Bohne das Amt des Kassiers von Manfred Reichstein. Susanne Hieber übernahm vom Edeltraud Pimmer die Funktion der Schriftführerin.

Am 16. April 2013 wird Rudolf Steigerwald zum 1. Vorsitzenden gewählt.
Walter Kerschbaum stellte sich nach 12 Jahren nicht mehr zur Wahl und beendete nach insgesamt 31 Jahren seine aktive Arbeit im Vorstand. Bereits 1982 begann er als Ausschußmitglied seine Tätigkeit in der Vereinsleitung. 1984 wurde zum 2. Vorsitzenden und 2001 zum 1. Vorsitzenden des OGV gewählt.
Sylvia Buchner wird zur 2. Vorsitzenden des OGV gewählt. Andreas Gratzl übernimmt das Amt des Kassiers als Nachfolger von Klaus Bohne. Susanne Hieber stellt sich weiterhin als Schriftführerin zur Verfügung.
Edeltraud Pimmer stellte sich nach über 26 Jahren in verantwortlichen Positionen und nun als Kassenprüferin nicht mehr zur Wahl.
Klaus Schmid und Walter Kerschbaum übernehmen die Kassenprüfung.

Am 8. 06.2009 wurde der Obst- und Gartenbauverein Viehhausen e.V. in das Vereinsregister des Amtsgerichts Regensburg eingetragen.

veröffentlicht Mittelbayerische Zeitung 25.06.2009

Am 24.Mai 2012 verstarb unser Ehrenvorsitzender Josef Gröbner, Rektor a. D. in Viehhausen.
Er war ab 1965 18 Jahre lang der 1. Vorsitzender unseres Vereins.

Walter Kerschbaum wird am 25. März 2014 nach über 30-jähriger, erfolgreicher Arbeit in der Vereinsleitung zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Momentan haben wir 356 Mitglieder, davon gehören 73 zu den Grashüpfern und 283 Erwachsene im Hauptverein (Stand Oktober 2015).


Maßnahmen

Der Verein informiert rund um den Obst- und Gartenbau, berät seine Mitglieder in Versammlungen oder vor Ort, pflegt gemeindliche Anlagen und bemüht sich, durch gezielte Aktionen zur Verschönerung des Ortsbilds beizutragen.

1965 wurde die Hülling mit 3 Linden und einigen Sträuchern bepflanzt und 2 Ruhebänke aufgestellt.

1968 wurde der Steintrog vor der Kirche aufgestellt und das Ehrenmal an der Klostermauer eingegrünt.

Ein großes Anliegen des Vereins ist die Erhaltung und Pflege von Kleindenkmälern im Ortsbereich und Umgebung. Der Hl. Ivo und der Hl. Nepomuk, einige Feldkreuze und Bildstöcke in Adlstein und Dürnstetten wurden instandgesetzt.

Einen besonderen Stellenwert nimmt der Umweltgedanke ein. Mehrere Nußbäume wurden gepflanzt, ein Trockenrasengebiet gesäubert. Der Verein hat eine Streuobstwiese am Radweg nach Alling sowie zusammen mit dem Bund Naturschutz eine weitere an der Hochstraße nahe Kohlstadt angelegt.

Der Baumschnittplatz an der Hochstraße bei Kohlstadt wird von unseren Mitgliedern betreut und in Stand gehalten. Er ist jeden 1. Samstag des Monats von 13:00 Uhr bis 17:00 zur Anlieferung von Baumschnittgut und Sträucherschnitt geöffnet.


Wettbewerbe

Die jährlich durchgeführten Wettbewerbe in den Kategorien "Haus und Garten", ... unterstützen die Zielsetzung zur Ortsverschönerung. Eine hohe Zahl an Preisen und Ehrungen auf Orts- und Kreisebene beweisen das Engagement unserer Mitglieder.